Zauneidechsen-Projekt, 4. Mai 2019

Projekt Zauneidechsen

1. Arbeitseinsatz Zauneidechsenprojekt vom 4. Mai 2019

Albert Koechlin Stiftung/ Andreas Meyer

Unser erster Arbeitseinsatz für die Zauneidechse fand mit 8 fleissigen Helferinnen und Helfern statt. Wir schnitten Äste zu und banden sie zu grossen

Die fleissigen Helfer bei der Arbeit

Bündeln für geplante Rückzugszonen. Der Einsatz unserer Helfer im steilen Gebiet war grossartig, herzlichen Dank! Als Lohn für die harte Arbeit wurde ein Risotto zum Mittagessen serviert.  

 

Verdienter Lohn nach getaner Arbeit

2. Arbeitseinsatz für Zauneidechsen

Zur Förderung von Zauneidechsen wurden eine Sandgrube mit Wurzelstöcken und mehrere Asttristen erstellt, wo sie sich verstecken und sich auf Steinen / Ästen in der Sonne aufwärmen können. Es war ein recht harter Einsatz von vier Stunden. Mitgeholfen haben Fachleute, Landeigener (Landwirt), Vereinsmitglieder und Freunde – 15 Personen. Nach getaner Arbeit wurde seitens KriensNatur eine Verpflegung angeboten. Der Präsident dank aller Beteiligten für die tolle Arbeit.